Mittwoch, 15. Februar 2012

Kohl ist sexy.

es ist jetzt schon februar und ich könnte immer noch ohne probleme jeden tag kohl essen. ich mag ohnehin lieber deftiges, bodenständiges als so fancy-schmancy kram.
warum kohl so oft vernachlässigt wird, ist mir vollkommen unklar.

schon als vegetarier habe ich mir nichts aus käse gemacht. noch nie habe ich gern käse pur auf brot gegessen. daher ist es nicht verwunderlich, dass mir der käse nicht so recht fehlt. gorgonzola vermisse ich ab und zu schon, vor allem auf pizza oder mit gnocchi. (hat jemand vielleicht ein gorgonzola-ersatz-rezept? es scheint mir unmöglich.)
wo mir der käse schon fehlte, ist auf aufläufen. früher habe ich liebend gern alle möglichen aufläufe gegessen. aber ohne käse hat das für mich seinen reiz verloren.
nachdem ich hier bei jenny eine tolle, vegane käsecreme gefunden habe, musste ich sie einfach ausprobieren.

ich hatte noch einen halben kohl im kühlschrank und wollte nudeln. aus dieser idee wurde das hier geboren:



Nudel-Rotkohl-Auflauf mit Walnüssen

und lasst mich sagen: das war verdammt lecker. diese cremige käsecreme ist himmlisch, vor allem in kombination mit den nudeln. jenny sei gedankt und verflucht, denn gesund ist sie nun eher nicht. ich habe allerdings noch ein wenig salz dazugetan.

hier also das rezept: (ergibt 4 Portionen)
die Hälfte eines kleinen Rotkohls
2 Zehen Knoblauch
Kümmel, wer mag
220g kurze Vollkornnudeln eurer Wahl
zwei kleine Handvoll Walnüsse
Käsecreme

Rotkohl in grobe Streifen schneiden und in etwas Öl mit Kümmel und Knoblauch dünsten, bis der Kohl etwas zusammengefallen ist. Dies müsste nach 10-15min der Fall sein. Nudeln nach Packungsanweisung kochen.
In eine große, gefettete Auflaufform erst den Rotkohl, dann die Nudeln schichten. Dann die gehackten Walnüsse drüberstreuen und die zubereitete Käsecreme zugeben.

vor dem Backen


Bei 180°C ca.25min im Ofen garen.



nach dem Backen


ich habe bereits allerhand weitere pläne mit der käsecreme und muss nun dem drang widerstehen, nachos zu kaufen und loszudippen. super.

Kommentare:

  1. Inspiriert von deinen Fotos gab es bei mir gestern auch einen Nudelauflauf mit Jennys Käsecreme.
    Der liebe Freund, den ich bekochte, aß zwei randvolle Teller und unterbrach sein Kauen nur um zu kommentieren, wie lecker es schmeckt :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    vor kurzem haben wir die Website http://www.rezeptefinden.de/ eingeführt, auf der unsere Nutzer Hunderttausende von Rezepten aus deutschsprachigen Websites für Ernährung und Food-Blogs durchsuchen können.

    Uns ist aufgefallen, dass Sie ganz viele leckere Rezepte auf Ihrem Blog haben. Wir empfehlen Ihnen daher, einen Blick auf unsere Liste der Top Food-Blogs zu werfen http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs.

    Wenn Sie Ihren Blog der Liste hinzufügen möchten und Ihre Rezepte in das Verzeichnis von http://www.rezeptefinden.de aufgenommen werden sollen, müssen Sie nur die Anweisungen unter diesem Link befolgen: http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen.

    Für weitere Informationen, kontaktieren Sie mich bitte an senka@rezeptefinden.de.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Senka

    AntwortenLöschen