Sonntag, 24. November 2013

Weihnachtskleid-Sewalong Teil 2: Das Probemodell

So, schon wieder eine Woche um. Zum Glück war hier in Leipzig am Mittwoch Feiertag - so hatte ich einen ganzen Tag, um an meinem Probemodell zu arbeiten. Denn meine restliche Woche war ausgesprochen hektisch. 

Durch eure tollen, hilfreichen Kommentare (vielen, vielen Dank!), wusste ich ungefähr, was mich beim "Macaron"-Schnitt erwartet - einige Schwierigkeiten inklusive. Ich habe dann hin- und herüberlegt, ob ich mich doch noch nach einem anderen Schnitt umsehe, weil ich eben noch nicht besonders gut darin bin, Schnitte abzuändern. Aber nun habe ich Macaron schon gekauft, für weitere Schnitt kein Geld und schließlich wäre es mal an der Zeit, zu lernen, einen Schnitt wirklich auf mich anzupassen.

Ich habe in der Taille eine Größe 8 ausgeschnitten und an der Brust eine 6. Die Spitze habe ich, danke auch für diesen Tipp, ein bis zwei Größen kleiner zugeschnitten, da ja meine Spitze einen Stretchanteil hat. 
(Für das Probestück habe ich mir für 1 Euro im Secondhand-Laden eine alte Gardine gekauft.) Die Linie des Ausschnitts bei "Macaron" gefällt mir nicht zu 100%; ist mir irgendwie zu flach und zu hochgeschlossen. Das habe ich also auch verändert. Außerdem war die Taille bei meinen zwei bereits nach Colette-Schnittmustern genähten Kleidern (noch nicht gebloggt, ups) immer ca. 2-3cm zu niedrig, das habe ich also auch geändert. Und ich habe dreiviertel-lange Ärmel ausgeschnitten. 

Hier ist ein Foto meines Probestücks an der Puppe, deren Maße meinen aber nicht entsprechen. Ein Foto "an der frau" zu machen, gestaltete sich schwierig, deswegen muss das so reichen... Mein Probestück bringt mich ein wenig in Hochzeitskleidstimmung - aber nichts dergleichen in Aussicht!




Mit dem Probestück bin ich relativ zufrieden. Es klappt vermutlich alles so, wie ich es mir gedacht habe.
Ein bisschen Kopfzerbrechen bereiteten mir allerdings einige wenige Zentimeter zu viel Stoff über der Brust. Unter der Brust scheint alles zu passen, deswegen wäre eine SBA (Small Bust Adjustment) nicht nötig. Nun dementiere ich mit mir selbst, ob ich das einfach so lasse (die Faulheit also siegt) oder ob ich das ändere und dann gegebenenfalls noch ein zweites Probemodell machen muss. Wenn ich mich wirklich dazu entschließe, es zu ändern, wäre ich mir außerdem unschlüssig, wie. Einfach das Schnittmusterteil auf der Höhe der Brust vertikal durchschneiden und dann nur die oberen Kanten gegeneinander verschieben? (wenn jemand weiß, was ich meine) 
Ach, für einen Tipp wäre ich sehr dankbar!

Edit 27.11. Habe nun doch noch ein Foto gemacht, damit ihr euch besser vorstellen könnt, wovon ich rede und den Stoff, über der Brust abgesteckt. Wie gesagt: unter der Brust und daneben passt alles gut.



Den Stoff habe ich übrigens immer noch nicht. Denn: Ebbe auf dem Studentenkonto. Vielleicht bin ich unvernünftig und ich kaufe ihn mir doch noch in den nächsten Tagen, aber besser wäre es, den Stoff erst im Dezember zu kaufen. (Was ungünstig ist, da ich zu einer Weihnachtsfeier im Freundeskreis eingeladen wurde, am 14.12. Da würde ich das Kleid gern tragen. Und das ist doch arg bald!)

Jedenfalls bereitet mir das Projekt Weihnachtskleid 2013 sehr viel Freude! Und nun schaue ich, wie weit die anderen sind.


Kommentare:

  1. Das mit der Gardine ist ja eine witzige Idee :-)
    Bin ja gespannt auf das Kleid mit Spitzeneinsatz.
    Viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Gute Idee mit der Gardine! In welche Richtung hast du denn zuviel Stoff?

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vertikal, also zwischen der mittleren Schulter und weitesten Punkt der Brust. Hast du eine Idee?

      Löschen
    2. Und wieso schließt Du dann die SBA aus - wäre das da nicht genau richtig für?

      Ich finde die Gardine übrigens super :D

      Löschen
    3. Finde die Gardine auch toll. Habe ja noch vage Ideen, die zu färben und dann zu einem ROck zu verarbeiten, habe aber nicht bedacht, dass das Polyester ist... Naja!

      Die SBA schließe ich aus, weil ich ja unter der Brust und daneben keine Mehrweite habe, die ich abnehmen muss. (Habe im Post jetzt doch noch ein Bild des angezogenen Probemodells.) Oder kann man eine SBA auch so machen, dass man bloß über der Brust was abnimmt?

      Löschen
  3. Sieht alles sehr vielversprechend bei Dir aus! Bin schon ganz neugierig.

    Liebe Grüße
    mei

    AntwortenLöschen
  4. du mußt deine brust hgerausarbeiten. collette-schnitt ist zu sackig.
    zieh ein gutes BH drinter und steckt von aussen dich ab so, dass die abnäher stärker/tiefer werden, damit deine brust eine form und silhouette bekommt.

    AntwortenLöschen
  5. Sieht super aus! Bin gespannt, wie es am Ende aussieht!
    Ich würde auch mal versuchen, ob Du das nicht an Dir abstecken kannst. Ein neues Probemodell solltest Du nicht brauchen.

    AntwortenLöschen